Nachrichten
MädchenA PDF Drucken E-Mail

 

Das neue Jahr startete leider nicht wie geplant, da wir an den Spieltagen doch mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatten und vorne die Tore nicht fallen wollten. Am 08 Januar gab es ein 0:1 gegen Marzahn. Das Spiel war sehr umkämft, aber leider fingen wir uns einfach das blöde Tor, wärend wir nicht trafen. Gegen Spandau (für mich der Favorit der Gruppe) gab es dann eine 0:3 Niederlage. Am 15. Januar mussten wir dann in Unterzahl antreten. Spielort war die Waldschule. Gegen BlauWeiss wurde im besten Saisonspiel ein 0:0 erkämpft. Wir waren in Unterzahl sogar überlegen und hatten die besseren Chancen, leider nicht mit genug Zielwasser. BSC hatte sich dann auf uns eingestellt und uns dann in der ersten Halbzeit unter Druck gesetzt. Das 0:1 war die Folge. Danach erzielte BSC in der zweiten Halbzeit noch das 0:2. Im Anschluss an eine Strafecke konnten wir zumindest noch das 1:2 erzielen (Leo mit Direktabnahme nach verstoppter Ecke und Paß von Levke von der Mittellinie). Am letzten Spieltag verloren wir dann 1:2 gegen Argo, wobei wir auch hier wieder zahlreiche Chancen ausließen. Unser Tor fiel mit dem Schlusspfiff per KE (Leo nach kurzer Linksablage von Sirin). Gegen Tusli 3 fanden wir dann leider kein Mittel den Platz zu nutzen und fingen uns zwei Konter (Endstand 0:2). Fazit ist, die Saison verlief leider nicht so wie geplant, aber es waren schon ein paar Verbesserungen erkennbar. Es wäre schön wenn alle die dabei sind spätestens zur Feldsaison auch regelmäßig zu Training kommen könnten. Der Donnerstagstermin von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr sollte hierfür freigehalten werden. Die Mädchen A spielt in der Feldsaison mangels Mannschaften für Kleinfeld und ¾-Feld erstmals auf Großfeld, aber als Spielgemeinschaft zusammen mit Rot. Prenzlauer Berg.

 
Ein gelungener Jahresabschluss PDF Drucken E-Mail

Am 19. Dezember, eine Woche vor Weihnachten, traf sich die zweite Herren, um ihr letztes Saisonspiel des Jahres 2010 zu beschreiten. Die Mannschaft war mehr als vollzählig, weil lange nicht beim Hockey gesehene Spieler plötzlich auftauchten. Es hatten auch einige Zuschauer den Weg durch Schnee und Eis in die Charlottenburger Schlossstraße gefunden. Diesen wurde ein ansehnliches Spiel geboten. Die Mannschaft spielte gut zusammen und konnte so Brandenburg mit 8:4 (Halbzeit 3:1) bezwingen.

An dieser Stelle wir ich einen besonderen Dank an Romano aussprechen, der uns während des Spiels Coach betreutet.

Ins Neue Jahr startet die Mannschaft auf dem sechsten Platz. Sie ist aber Punkt gleich mit dem fünf- und dem viertplatzierten in der Tabelle. Diese Situation verspricht eine spannende restliche Saison.

 
Mädchen A PDF Drucken E-Mail

Die Mädels starteten am 04.12. in die Hallensaison. Leider stand der Spieltag nicht unter einem günstigen Stern, da die Hälfte der Mannschaft aus verschiedensten Gründen ausgefallen ist. Gegen HC Königs Wusterhausen war man noch nicht ganz wach und es klingelte bereist in der zweiten Minute zum ersten Mal in unserm von Xenja gehüteten Kasten. In der 5 Minute erhöhte KW auf 2:0 und kurz vor der Pause fiel sogar das 3:0. Die Mädels gaben aber nicht auf, mussten aber trotzdem kuz nachd er Pause das 0:4 hinnehmen. Die Antwort folgte mit einem schönen doppelten Doppelpaß zwischen Sirin und Emilia. Emilie erzielte den 1:4 Endstand.

Gegen TIB waren wir dann nur noch zu fünft und spielten zum Teil gegen ältere Spielerinnen (eine 94er !!! hatte eine Ausnahmegenehmigung des BHV). Trotzdem kämpften die Mädels nicht nur gegen TIB. Die Schiedsrichter waren leider nicht wirklich präsent und ließen viel zu viel durchgehen. Kurz vor der Pause konnte TIB dann mit einem Eckentor in Führung gehen. In der zweiten Hälfte kassierten wir dann noch das 0:2. Mit dem Ergebnis war ich jedoch trotzdme zufrieden. Es kämpften bis zum Schlusss Xenja, Alina, Levke, Valerie und Sirin.

 
Minis/Knaben D PDF Drucken E-Mail

Am 05.12.2010 hatten wir dann das erste große Turnier in KW. Das Feld der Minis (in zwei Gruppen) bestand aus Füchse, PSU 1 und 2, CfL 1 und 2, Argo, HCKW, Z 88 und Großbeeren. Gegen KW verloren wir mit 0:3. gegen PSU 1 gab es eine 0:1 Niederlage und gegen Argo konnte ein 0:0 erzielt werden. Gegen CfL wurde dann wieder knapp mit 0:1 verloren, sodass uns bei der Premiere nur der 9.Platz blieb. Selbst unsere Kleinsten kamen aber diesmal zum Einsatz.

Die Knaben D hatte es dann gleich mit dem Turnierfavoriten Z 88 (Leistungsklasse Fortgeschrittene/Profis) zu tun. Es gab eine 0:7 Klatsche, an der wir aber nicht wirklich viel verhindern konnten. Motte im Tor konnte einem schon Leid tun. Im zweiten Spiel hatten wir es dann mit PSU zu tun und verloren nur mit 0:4: Eine Steigerung war schon erkennbar. Diesmal durfte sich Hannah im Tor ausprobieren. Die letzten beiden Spiele stand dann Jan im Tor. Gegen Großbeeren fiel dann plötzlich das 1:0 für uns. Kretsche (Lars.K.) hatte getroffen und unsere Fans jubelten. Dieses 1:0 konnte dann über die Zeit gebracht werden. Mit wem sollten wir es dann im Platzierungsspiel zu tun bekommen ? STK, BSC, Brandenbrug/Havel ? Nein es war der Gastgeber HCKW, der uns dann auch ein 0:3 einschenkte. Somit wurden wir Sechster. Ein Dank gilt den Eltern, die die Mannschaften den ganzen Tag über in KW unterstüzten.

 
Rückrunde der männl. Knaben A PDF Drucken E-Mail

Die Knaben A machten es etwas spannender, indem sie gleich ihr erstes Spiel gegen Argo, trotz guter Leistung, mit 2:3 verlor. Gegen KW wurde zweimal souverän mit 7:1 und 8:1 gewonnen. Nun ging es erneut gegen Argo und diesmal gewannen wir mit 6:2. Diese gute Leistung konnten wir gegen PSU (4:3 Sieg) und KW (5:2 Sieg) wiederholen. Im letzten Spiel der Saison trafen wir erneut auf Argo, die mit uns punktgleich waren. Der Sieger dieses Spiels ist der Gewinner der Saison, das war allen vorm Spiel bereits klar. Dementsprechend sah man eine Partie auf höchstem Niveau. Unser Spielaufbau klappte sehr gut, wir waren dominant, hatten mehr Spielanteil, aber wie es dann immer so ist, kamen wir durch zwei ungünstige Ballverluste dazu, dass wir ausgekontert wurden. Wir bekamen genau 2 Bälle aufs Tor und genau die beiden waren drin. Diese Chancenverwertung konnten wir leider nicht mal im Ansatz zeigen und mussten dann einen 0:2 Halbzeitrückstand hinnehmen. In der 2. Halbzeit machten wir noch mehr Druck und wurden eindeutig die bessere Mannschaft. Argo beschränkte sich nur noch aufs Verteidigen. Dank der starken Leistung des gegnerischen Torwarts verloren wir leider dreimal ein 1:1 gegen den Torwart. Die Eckenverwertung war genauso schlecht. Es ging nur eine von sehr, sehr viel ins Tor. Nun entstand ein unglaublicher Schuss-Fight. Wir hatte auch noch das Pech einen Siebenmeter gegen den Pfosten zu scheißen. Danach reichte leider die Zeit nicht mehr noch zum Ausgleich zu kommen. So verloren wir das Finale sehr knapp mit 1:2.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Nachrichten

Nachrichten - allgemein
4. Füchse Berlin Multisport-Feriencamp
Bernd Philipp - Montag, 14 Juni 2021

Nachdem der Trainingsbetrieb "fast" wieder normal laufen darf,

kommt die nächste gute Nachricht von unserem Sportdirektor Cederic Haß:

Das 4. Füchse Berlin Multisport-Feriencamp darf stattfinden.

Die Anmeldung dazu findet ihr HIER.

Und was ...