Hockeysommerfest 2019 Drucken

Spritzig, spaßig, spektakulär

In diesem Jahr fand unser Hockeysommerfest an einem warmen Junisommersamstag auf unserem bekannten Platz in der Aroser-Allee statt. Es trafen aus allen Mannschaften jung und alt, klein und groß sowie Eltern, Geschwister und Bekannte zusammen. Was uns verbindet: Der Verein, Zusammenhalt, Freundschaft und vor allem Spaß am Hockey. Beim diesjährigen Ablauf wollten wir den mannschaftsübergreifenden Charakter des Hockeyfestes besonders hervorheben, indem wir neben den Hockeystationen auf der einen Platzhälfte, parallel ein altersgemischtes Turnier auf der anderen Platzhälfte austrugen. Spieler*Innen aus allen Altersklassen, von Mini- über Jugend-bis in den Damen- bzw. Herrenbereich bildeten die Mixedteams. Es kam nicht primär darauf an zu gewinnen, sondern aufeinander Rücksicht zu nehmen, miteinander in einem gemischten Team Hockey zu spielen und sich hierüber etwas besser kennenzulernen.

Abseits des Platzes wurde dank der großartigen Vorbereitungen der Eltern der männlichen Knaben B-Mannschaft ausreichend für Verpflegung gesorgt. Es gab ein leckeres und frisches Buffet und natürlich wurde auch der Grill angeheizt.

Die überaus warmen Temperaturen ließen uns in Kombination mit den sportlichen Aktivitäten ganz schön ins Schwitzen kommen. Eine Übung, bei welcher eine Person einer anderen Person Wasserbomben im hohen Bogen zuwarf, und diese dann mit einem Hockeyschläger die Wasserbomben treffen sollte, gab den ausschlaggebenden Anlass zu einer riesigen Wasserbombenschlacht mit ca. 200 bunten Wasserbomben und einigen Eimern. Ob auf dem Platz, am Seitenrand, oder in der Kabine, man konnte den omnipräsenten Wasserattacken kaum entkommen. Jeder gegen jeden lautete das Motto. Doch unsere Jüngeren verbündeten sich schnell und clever gegen ihre Trainer*Innen. Unser Jugendwart Julian hatte besonders Spaß dabei, auch wenn die Wasserschlacht ihn am härtesten traf. Leider konnte er sich diesmal nicht gegen seine Knaben durchsetzen, der Punkt ging an die Jungs.

Das nächste Highlight bildete die auf dem Platz aufgebaute Hüpfburg.

Zudem wollten wir unsere Füchsespieler*Innen mit einem Quiz über allgemeine Hockeyregeln und spezielle Vereinsinformationen herausfordern. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen, insbesondere fielen die kreativen nachgemalten Füchselogos positiv auf. Die künstlerische Kreativität zeigte sich auch beim Schminkstand, bei welchem mit Farbe und Glitzerstaub Gesichter oder Körperteile farbenfroh verziert wurden.

Was darf auf einem gelungenen Fest natürlich nicht fehlen?

Richtig, eine Piñata!

Zum Ende hin wurde ein mit Süßigkeiten gefülltes Papppferd mittig an der oberen Latte des Hockeytors befestigt. Mit verbundenen Augen und unserem treuen Gefährten (dem Hockeyschläger) sollte nacheinander das Pferd getroffen werden, um die Süßigkeiten für alle zu erobern. Dies war letztlich gar nicht so einfach wie gedacht. Aber vielleicht verleitete die im Training erlernte Schlagtechnik zusammen mit ein bisschen Glück zum Erfolg, jedenfalls wurde das Ziel erreicht, sodass es für alle Süßigkeiten regnete.

Alles im allen können wir auf ein schönes Sommerfest zurückblicken mit viel Spaß und vor allem einer spritzigen, spaßigen und spektakulären Wasserschlacht.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!